Arbeitsplatzbrille für entspannte Augen bei der Bildschirmarbeit

Viele Faktoren machen unseren Augen bei der PC-Arbeit zu schaffen: Spiegelungen, Reflexionen, ein falscher Sitzabstand zum Monitor sowie eine schlechte Beleuchtungssituation. Daher ist eine Arbeitsplatzbrille für die Mehrheit der Deutschen mittlerweile zur Selbstverständlichkeit geworden.

Was ist eine Arbeitsplatzbrille?

Eine Arbeitsplatzbrille ist exakt auf die Entfernung zwischen Bildschirm und Arbeitsplatz angepasst. Optimal zeigen sich hier 50-70 cm. Für diese Entfernung zum Auge, in denen sich der Monitor sowie die Tastatur befinden, besitzen die Gläser der Arbeitsplatzbrille eine extra große Sehzone. Der untere Teil des Glases einer Bildschirmbrille ist auf die Distanz zum Schreibtisch und zur Tastatur abgestimmt. Der obere Teil dagegen auf das Sehen in die Ferne. Somit ist es für den Träger einer Arbeitsplatzbrille möglich, auch bei häufigen Blickwechseln zwischen Monitor, Tastatur, Unterlagen und Umfeld (Kollegen oder Kunden) jederzeit deutlich zu sehen. 

Warum Sie für Bildschirmarbeit nicht Ihre Gleitsicht- oder Lesebrille nehmen sollten

Im Gegensatz zu Arbeitsplatzbrillen besitzen Lesebrillen lediglich eine einzige große Sehzone für den Nahbereich, also für eine kurze Distanz von circa 30 cm. Die Gleitsichtbrille besitzt zwei Sehzonen und ermöglicht damit ein scharfes Sehen im Nahbereich und in der Ferne. Scharfes Sehen auf dem Bildschirm in einer Entfernung von etwa 50 cm ermöglicht das Gleitsichtglas jedoch nur durch einen sehr schmalen Bereich in der Glasmitte. Daher sind Arbeitsplatzbrillen unerlässlich für langes Arbeiten am Bildschirm.


Wann ist eine Arbeitsplatzbrille sinnvoll?

Eine Arbeitsplatzbrille ist für alle Personen empfehlenswert, die Schwierigkeiten haben, den Bildschirm, die Tastatur oder die Schreibunterlage klar und deutlich zu erkennen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie bisher eine Brille tragen oder nicht. Denn die normalerweise verwendeten Brillen, wie zum Beispiel Gleitsichtbrillen oder Lesebrillen, oder auch Kontaktlinsen werden den speziellen Anforderungen an die Augen durch die tägliche Bildschirmarbeit nicht gerecht. Aber auch ohne, das Sie bisher Sehstörungen bemerken, kann eine Arbeitsplatzbrille eine sinnvolle Investition sein. Sie entlastet Ihre Augen nachhaltig und lässt Probleme erst gar nicht entstehen. Arbeitsplatzbrillen eignen sich außerdem auch überall dort, wo Sie in kurzen Distanzen einen klaren Blick benötigen, wie z.B. beim Kochen oder Handwerken.

Anzeichen für eine Bildschirmarbeitsplatzbrille

Kommen Ihnen folgende Beschwerden bekannt vor, wenn Sie lange am Bildschirm sitzen:

  • Kopfschmerzen
  • Verschwommenes Sehen
  • Trockene, gerötete, tränende oder brennende Augen
  • Schnelle Ermüdung und hohe Lichtempfindlichkeit
  • Verspannungen im Bereich Nacken, Schulter, Arme – hervorgerufen durch eine ungesunde Sitzhaltung, da die Entfernung zum Bildschirm kein optimales Sehen zulässt.

All das können Hinweise darauf sein, dass Ihre Augen bei der täglichen Bildschirmarbeit überfordert sind und Sie eine Bildschirmbrille benötigen. Vereinbaren Sie noch heute einen kostenlosen Sehtest in Ihrer ROTTLER Filiale und lassen Sie sich von unseren Spezialisten für Ihre individuelle Bildschirmbrille kompetent beraten.

Eine falsche Haltung und Sitzposition durch eine nicht passende Brille kann Kopfschmerzen verursachen und die Konzentration beeinflussen.

Eine passende Bildschirmarbeitsplatzbrille ermöglicht Ihnen eine entspannte und konzentrierte Haltung mit optimaler Sicht.


Was Sie beim Kauf einer Arbeitsplatzbrille beachten sollten

1. Bequemer Sitz
Eine Arbeitsplatzbrille muss im Alltag viel leisten. Daher sollte sie möglichst angenehm auf dem Auge sitzen.

2. Fassungsauswahl
Damit in den Gläsern alle Sehzonen ausreichend berücksichtigt werden können, sollte die Fassung nicht zu schmal ausfallen. 

3. Blaulichtfilter
Bildschirme strahlen einen erhöhten Anteil an Blaulicht aus. Große Mengen davon können Ihr Auge zusätzlich belasten. Blaulichtfilter reflektieren einen Teil dieses Lichts. Daher empfehlen wir Ihnen Ihre Arbeitsplatzbrille mit einem Blaulichtfilter auszustatten. 

4. Kostenübernahme
Wussten Sie, dass Ihr Arbeitgeber – sofern Ihr Augenarzt festgestellt hat, dass Sie eine Bildschirmbrille benötigen – die Anschaffungskosten übernimmt, falls Ihre Krankenkasse dies nicht tut?

5. Bildschirmarbeitsplatzbrillen sind nicht fürs Autofahren geeignet
Sie sollten Bildschirmarbeitsplatzbrillen nicht für das Autofahren nutzen, da sie kein scharfes Sehen in die Ferne ermöglichen.

Bei ROTTLER beachten wir selbstverständlich alle diese Aspekte und beraten Sie ausführlichst. Vereinbaren Sie jetzt einen kostenlosen Beratungstermin mit Sehtest.


Arbeitsplatzbrillen von ROTTLER

Bei ROTTLER bieten wir Ihnen eine große Auswahl verschiedener Arbeitsplatzbrillen in großer Markenvielfalt. Haben wir Ihre Arbeitsplatzbrille gefunden, garantieren wir Ihnen eine hohe Zufriedenheit sowie Verträglichkeit. Sollten Sie noch nicht zu 100 % überzeugt sein, bessern wir so lange nach, bis Sie wirklich glücklich sind.

Eine Arbeitsplatzbrille muss im Alltag viel leisten. Das kann dazu führen, dass der perfekte Sitz nach einer gewissen Zeit nicht mehr garantiert ist. Auch Verschmutzungen können die Sehleistung reduzieren. Kommen Sie in dem Fall einfach in Ihre ROTTLER Filiale vor Ort und nutzen Sie den kostenlosen Brillencheck sowie eine gründliche Reinigung in einem modernen Ultraschallbad. Der kostenlose Service für Ihre Arbeitsbrille ist ohne Termin jederzeit möglich.