TEAM - das Wort, das wir nicht so wirklich kannten - Viviana

am 15.12.2020

Es ist bestimmt für viele eine große Herausforderung sich vom bekannten Alltag zu verabschieden und sich auf etwas Neues einzulassen. Die Meisten haben daher Sorgen, sich in die Arbeitswelt einzubringen, aber da kann ich euch beruhigen. Ich erzähle euch mal wie es bei mir war...


Ich hatte keine große Angst in den Beruf einzusteigen, ganz im Gegenteil, ich habe mich riesig darauf gefreut. Dennoch habe ich mir, wie ihr bestimmt auch, meine Gedanken gemacht. Immerhin würde ich jetzt natürlich weniger Freizeit haben. Früher hatte ich ja jeden Nachmittag bis 13:00 Uhr Schule. Doch mein TEAM, mit dem ich jetzt jeden Tag zusammen arbeiten darf, hat mir dieses Gefühl genommen. Ich freue mich jeden Tag auf’s Neue, weil ich genau weiß, dass ich bei Sorgen und Fragen jederzeit jemanden an meiner Seite habe. 


Das macht die Teamarbeit aus, in guten wie in schlechten Zeiten zusammen zu halten und für einander da zu sein. 


Ich bin jetzt schon im 3. Lehrjahr und bin froh, dass ich meine Ausbildung als Augenoptikerin hier bei Rottler absolvieren darf. Denn ich habe so viel dazu gelernt und somit bin ich ein Stück herangewachsen, worauf ich stolz sein kann und ihr bald auch. 


Ich bin glücklich ???? 


zurück zum Blog

Interesse?

Bei Fragen rund um das Thema Ausbildung und Bewerbung stehen wir Ihnen per Kontaktformular oder E-Mail zur Seite. Wir freuen uns auf Ihre Mail!