Wir sind für Sie da – Für Ihren Besuch in unseren Filialen ist kein COVID19-Test notwendig. Sonderregelung bei körpernahen Dienstleistungen.

Symbiose aus Akustik und Optik - Jan

am 21.06.2021

In zwei Monaten beginnt das zweite Jahr meiner Ausbildung zum Hörakustiker. Insbesondere in den ersten Monaten der Ausbildung kamen sehr viele neue und interessante Inhalte auf mich zu. Ich lernte die Durchführung von Hörtests und die Instandhaltung und Reinigung eines Hörsystems kennen. Außerdem konnte ich erste Erfahrungen an der Fräse und bei der Anpassung von Hörsystemen sammeln.


All diese Aktivitäten bestimmen meinen Alltag und werden für mich Tag für Tag immer mehr zur Routine.


Da ich meine Ausbildung bei ROTTLER begonnen habe, habe ich auch die Möglichkeit einige Erfahrungen im Bereich der Optik zu sammeln. Der Empfang und die Beratung unserer Gäste gehören selbstverständlich auch zum Alltag eines Akustikers. Allerdings ist nicht jeder Kunde wegen seines Gehörs bei uns im Geschäft. 
Daher haben mir meine Teamkollegen aus der Optik ein paar grundlegende Handwerksarbeiten aus ihrem Alltag beigebracht. 


Ist ein Bügel locker? Sind die Nasenpads abgenutzt? Oder benötigt die Brille einfach nur eine gründliche Reinigung? All das sind Dinge, die ich inzwischen eigenständig durchführen kann. 
Auch über die allgemeinen Abläufe einer Brillenberatung bin ich inzwischen informiert, sodass ich Kunden telefonisch die richtigen Informationen mitteilen kann. 


Ich bin sehr zufrieden in einem Unternehmen zu arbeiten, indem sowohl Akustik als auch Optik vertreten sind. Diese Erfahrung kann ich jedem angehenden Auszubildenden der Hörakustik wärmstens empfehlen! 


zurück zum Blog

Interesse?

Bei Fragen rund um das Thema Ausbildung und Bewerbung stehen wir Ihnen per Kontaktformular oder E-Mail zur Seite. Wir freuen uns auf Ihre Mail!